Ecoflexx

Kontakt    DE | EN

Kontakt    DE | EN

PORTFOLIO
LEISTUNGSMERKMALE
1. Ecoflexx Essentials - Starterpaket

2. Professional Services - Rat und Tat

3. Ecoflexx By Design - Zusatzfunktionen nach Maß

4. Virtual Advisors - Verbundene KI-Module als Custom GPTs

Ecoflexx Essentials – das Starterpaket
Ecoflexx Essentials sind die Inhalte des Starterpakets für das digitale Sustainability Management: Nach Login im Ecoflexx Portal erfasst, bearbeitet und hinterlegt der Anwender Emissionsdaten mit dem Composer. Er erstellt mit dem Reporter Öko-Bilanzen und Berichte zu Produkten, Dienstleistungen sowie zum Produkt-Lebenszyklus. Der ESG Datenraum ist dabei das zentrale Verzeichnis für Umweltdaten, Ziel für den Import aus Drittsystemen und Datendrehscheibe für die künstliche Intelligenz der Virtual Advisors.
  • Das Ecoflexx Portal bietet dem Nachhaltigkeitsverantwortlichen, Einkauf, Verkauf und Management einheitlichen Online-Zugriff auf sein gesamtes, in “Boards” strukturiertes Nachhaltigkeitsmanagement. Ecoflexx Boards bieten eine interaktive und visuelle Möglichkeit, Nachhaltigkeitsaktivitäten zu planen, zu organisieren und Fortschritte zu verfolgen. Zu den Ecoflexx Board-Funktionen gehören ESG Datenraum, Composer, Reporter, Add-ins, Virtual Advisors und webbasiert gekoppelte Drittsoftware (z.B. QM, ERP, …) in freier Kombination.
  • Der Composer dient zur Erfassung und Bearbeitung von Fußabdrücken und Emissionen. Er kombiniert Emissionstypen wie Material, Logistik und Energie mit den entsprechenden Emissionsfaktoren. Zudem ermittelt er CO₂-Emissionen in tCO₂e sowie die CO₂-Kosten in Euro. Der Composer steuert auch die Hinterlegung von Nachweisen, basierend auf Datenbankeinträgen oder eigenen bzw. fremden Nachweisdokumenten.
  • Der Reporter generiert aus ausgewählten Inhalten des ESG Datenraums übersichtliche normkonforme Berichte. Dazu gehört der „PCF Produktionsreport“, der Fußabdrücke und ihre Verkettung in der Lieferkette sowie die zugehörigen Emissionen auflistet. Zudem zeigt der „PCF Lifecycle Report“ die Zuordnung der Emissionen zu den verschiedenen Lebenszyklusphasen des Produkts.
  • Der ESG Datenraum ist das zentrale Verzeichnis für Fußabdrücke und Emissionen. Er bietet eine umfassende Datenbasis für den sicheren und pseudonymisierten Austausch mit KI-Systemen. Zudem ermöglicht es den effizienten und nahtlosen Datenimport aus verschiedenen Drittsystemen, um eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsanalyse zu gewährleisten.
  • Ecoflexx SaaS ist die (für den Anwender unsichtbare) Software as-a-Service Plattform zum Ecoflexx Portal.. Der SaaS Service läuft auf der Infrastruktur eines Hochsicherheits-Rechenzentrums in Deutschland und bietet regelmäßige Backups und Rund- um-die-Uhr-Betrieb mit Wartungsfenstern. Ecoflexx ist für große Unternehmen auch “On Premise” verfügbar.
Ecoflexx by Design – Add-ins nach Bedarf
Ecoflexx by Design: enthält  Add-ins des Ecoflexx-Ökosystems, die bedarfsgerecht aus vorab entwickelten Bausteinen und Individualsoftware gemäß Kundenanforderungen konfektioniert und orchestriert werden.
  • Sustainable Procurement umfasst Module für den Versand von Ausschreibungen, die Bereitstellung eines Portals für nachhaltige Angebote von Bietern sowie den Rücklauf und die vergleichende Auswertung von Bieterangeboten. Zugrunde liegen die Funktionen Composer und PCF Report Lifecycle.
  • Virale Lieferkette: Die manuelle Einzelerfassung von Emissionsdaten der Lieferkette ist aufwendig. Mit der viralen Lieferkette werden die Lieferanten in den Erfassungsprozess einbezogen und erhalten ein digitales Questionnaire mit Vorschlägen zum Ausfüllen und Unterschreiben. Zurückgesendete Daten werden kontrolliert in den ESG Data Space übernommen.
  • Industrielle Fertigung: In der industriellen Fertigung entstehen, individuell für die Unternehmen, Kontrolldaten in Form von Energieverbräuchen, Durchlaufvolumina und Materialaufwand. Hieraus lassen sich Fußabdrücke und Emissionsdaten ermitteln und kontrolliert in den ESG Data Space übernehmen.
  • Der Connector ist das verbindende Element zwischen dem ESG Data Space und den Virtual Advisor Funktionen sowie den Import- und Exportfunktionen zu Drittsystemen. Er ermöglicht nahtlose Integration und Datenflüsse, die eine effiziente Kommunikation und Datenverarbeitung zwischen den verschiedenen Plattformen des Ecoflexx Ökosystems sicherstellen.
Professional Services – Stairways und mehr

Nachhaltigkeitsdaten werden vom Anwender oder seinen Dienstleistern mit der Stairway Methode systematisch erfasst, strukturiert, berechnet und reportet. Es entsteht eine strukturierte Nachhaltigkeitsdokumentation im Ecoflexx Portal in Form von von Prozessen, Kernprodukt, Lieferkette und Lebenszyklus.

  • PCF as a Service ist das Ecoflexx Dienstleistungsangebot für Unternehmen, die die erstmalige Erstellung von Product Carbon Footprints auslagern und die spärere Pflege selbst übernehmen möchten. Experten des Ecoflexx-Teams führen kompakte Audits durch und ermitteln auf deren Grundlage eigenständig die Emissionen der Produkte. Die strukturierte Dokumentation (gemäß Stairways Methode) erfolgt im Ecoflex Portal. Anwender rufen die Ergebnisse per Klick in Form unterschiedlicher Reports ab.
  • Welche Auswirkungen haben Infrastrukturprojekte auf die Umwelt? In der Planungs- und Umsetzungsphase eines Projektes werden Realisierungsalternativen und ihre Umweltauswirkungen gegenüber gestellt. Plandaten der Alternativen und deren Auswertungen werden in Ecoflexx Portal in Boards erstellt.und als Visualisierungen, Tabellen und Texte bereitgestellt. Mit Hilfe der Ecoflexx KPIs werden  Bewertungsvorschläge generiert .

  • Customizing: Beim Customizing werden die Funktionen von Ecoflexx orchestriert. Falls erforderlich, werden Anpassungen der Software sowie der Datenimporte und -exporte vorgenommen. Die Umsetzung erfolgt nach Zeit und Aufwand.
  • Prompt Engineering: Basierend auf einem initialen Workshop wird ein vorgegebener Algorithmus als “Custom GPT” realisiert und der Import sowie Export zum ESG Data Space umgesetzt. Ecoflexx Prompt Engineering setzt die Ecoflexx Essentials und eine GPT Plus Lizenz voraus.
Virtual Advisors – Künstliche Intelligenz

Keine moderne Anwendungslösung ohne künstliche Intelligenz. Virtual Advisors nutzen das Prozesswissen der Welt und Erfahrungswerte des Internets, um z.B. Benchmarks für Nachhaltigkeit bereit zu stellen, Dekarbonisierung zu begleiten und das Web nach Lieferanteninformationen zu scaannen. KI Lösungen sind aufgrund der rasant fortschreitenden Entwicklung künstlicher Intelligenz typischerweise kundenspezifische Individuallösungen mit standardisiertem Datenaustausch zur ESG Datenbank.

  • Chain Finder: Der Chain Finder ermittelt die typische Wertschöpfungskette eines Produkts basierend auf einer groben Beschreibung seiner Funktion und Eigenschaften. Die Wertschöpfungskette wird aus weltweiten Informationen ermittelt und basiert nicht auf individuellen Kundendaten.
  • Benchmarker: Der Benchmarker ermittelt auf der Basis einer zuvor ermittelten Chain Vergleichsdaten für Fußabdrücke und Emissionen der Produktions- und Lieferkette eines Produkts. Diese Daten dienen zum späteren Abgleich mit Echtdaten aus dem ESG Data Space.
  • Supplier Quickcheck: Der Supplier Quickcheck scannt mit den Mitteln von ChatGPT das Internet nach Meldungen über Ereignisse, die eine nähere Überprüfung eines Lieferanten nahelegen. Quickcheck liefert eine Indikation, die nachfolgendes Handeln begründet.
  • Hotspotter: Der Hotspotter übernimmt ausgewählte Daten aus dem ESG Data Space in pseudonymisierter Form und ermittelt Hotspots, also von Benchmarks abweichende und im Kontext der anderen Emissionen herausragende Werte.

  • Carbon Reducer: Der Carbon Reducer begleitet den Nachhaltigkeitsmanager bei der systematischen Analyse und schrittweisen Reduzierung der Emissionen eines Produktportfolios. Die Arbeit basiert auf anonymisierten Daten und Benchmarks, während die Echtdaten nur dem Nachhaltigkeitsmanager bekannt sind.
  • Der EU Watchdog beobachtet die Entwicklungen neuer Regulatorien und die Ereignisse bei den EU-Behörden in Brüssel sowie den nationalen Instanzen in Deutschland und Österreich